forestsprite banner


forestsprite maine coons - das leben mit unseren waldgeistern
 

Forestsprite Gesundheitsinfos
 
Pfad: Home Über uns * Gesundheit Futtermittelallergie Allergietagebuch für Charly: September 2003

Tag
Datum
Testobjekt
ungetestet,
aber trotzdem
gegeben...
Bericht
73 01.09. Lamm 9
Da wir uns Sorgen um sein Gebiß machen, gehen wir gleich morgens mit ihm Tierarzt. Und bekommen für nachmittags um 15.00 Uhr einen Termin. Also war unsere Entscheidung, ihm das heutige Frühstück zu verweigern, sinnvoll.
Es wird nicht nur Zahnstein entfernt, sondern auch 1 Zahn wegen Neck Lessions (FORL) gezogen. Als wenn das nicht schon schlimm genug wäre, verträgt Charly die Narkose sehr schlecht.
Nebenwirkungen wie starkes Zittern, über lange Zeit tropfender Speichel, steifer Gang, sehr große Pupillen, kalte Pfoten und sehr stark unsere Nähe suchen, machten uns so geballt große Sorgen.
74 02.09. Lamm 10
Da Charly's Kreislauf morgens immer noch nicht in Ordnung zu sein schien, riefen wir morgens um 7.30 Uhr beim Tierarzt an und konnten gleich kommen. Beim Temperatur messen wurde Untertemperatur festgestellt, weswegen er eine Kreislaufspritze erhielt. Ab dem heutigen Tag fingen wir mit der Antibiotikagabe an: morgens und abends je eine Cleorobe (25 mg) / 4 Tage lang.
75 03.09. Lamm 11   Es geht ihm eindeutig besser: Charly hat heute 15 g Leerdammer geklaut :-)
78 06.09. Lamm 14 /
Kitty Bloom
(VM 900+3) 1
 

Abends beenden wir den 14tägigen (in jeder Hinsicht erfolgreichen!) Lammtest und beginnen mit Kitty Bloom, einen Vitamin-Mineralien Präparat, das direkt für die Rohfütterung konzipiert wird. Wie schon vorher vermutet, findet Charly den Käseduft sehr anregend ;-) Jetzt müssen wir nur noch feststellen, wie es mit der Verträglichkeit aussieht: Kitty Bloom VM 900+3 enthält nämlich sowohl Soja wie auch Hefe.

In den folgenden 14 Tagen wollen wir eigentlich zwischen Lamm, angegarter Wachtel und Pferdefleisch wechseln, aber das Pferdefleisch unseres zweiten Lieferanten ist unseren Waldgeistern nicht frisch genug. Es verdirbt ihnen nachdrücklich den Appetit.

86 14.09. Kitty Bloom 9 NEU:
Joghurt + Lactobacillus
Casei
Es ist zwar unvernünftig, aber heute gibt es Joghurt mit Lactobacillus Casei. Aber wir haben Glück: es stellt sich nach einiger Zeit heraus, daß er ihn gut verträgt. Und der Joghurt schmeckt ihm auch noch :-)
87 15.09. Kitty Bloom 10

Wir lassen Charly's Ohren untersuchen. Sie werden zuerst vom Tierarzt gereinigt. Und wegen Verdacht auf Milben mit Otiprin N (je 2 Tropfen morgens und abends) behandelt. Wir müssen die Behandlung wieder abbrechen, weil Charly die Tropfen nicht verträgt: es geht ihm im Laufe der Behandlung nicht besser, sondern schlechter :-( Außerdem scheinen sie bei seinen Beschwerden (sehr viel Ohrenschmalz - hatte er sonst nie - und entsprechend juckende "Löffel") auch nicht zu helfen. Viel später fällt uns auf , daß diese Symptome auch als Anzeichen für allergische Reaktionen auftreten können.

Bei diesem Termin vereinbaren wir auch die Untersuchung einer Kotprobensammlung von Charly.

91 19.09. Kitty Bloom 14  

Er scheint es zu vertragen. Wir sind so froh, aber es stellt sich später heraus, daß bei Charly manchmal mehrere Sachen zusammen kommen müssen, damit es zu einer Reaktion kommt.

Unser Goldbär hat seine erste Wühlmaus getötet und zerlegt. Gefressen wurde die Maus allerdings von Peggy ...

92 20.09. Fisch 1 /
Kabeljau 1
  Das gegarte Kabeljaufilet weckt keine Begeisterung. Weder bei den Katzen noch später bei unserem gewürzten Anteil.
93 21.09. Fisch 2 /
Sardinen 1
  Aber gegarte Sardinen scheinen zu schmecken.
Puuh, Glück gehabt ...
94 22.09. Fisch 3 /
Makrele 1
  Am dritten Tag des Fischtests versuchen wir es mit einer weiteren Fischsorte. Diese Vorgehensweise ist nicht zur Nachahmung geeignet und hätte schief gehen können. Charly aber verträgt anscheinend jeden Fisch ...
95 23.09. Fisch 4 /
Makrele 2
  Wir entscheiden uns heute zu den Fischmahlzeiten als Vitamin E-Quelle gemahlene Mandeln zu geben. Und sie mögen sie :-) Auch die Joghurt-Sahne-Mischung (2:1) findet weiterhin Anklang.
98 26.09. Fisch 7 /
Maktrele 5
NEU:
Alfalfasprossen, Lactobacillus Acidophilus
Das Buch "Traditionelle Chinesische Medizin für Hunde und Katzen" weckt in mir den Wunsch zu versuchen Charly's Gesundheitszustandt durch Alfalfasprossen und Lactobacillus Acidophilus zu verbessern.
99 27.09. Schwein 1   Bei der Untersuchung von Charly's Kotproben kommt der Verdacht auch, er könne Probleme mit der Pankreas (Bauchspeicheldrüse) haben. Da unsere Tierärztin ihm deswegen gerne Kreon geben würde, unterbrechen wir den Makrelentest nach 5 Tagen. Stattdessen testen wir ab jetzt gegartes Schweinefleisch. Das ist notwendig, weil die Pankreasenzyme im Kreon aus Schwein hergestellt werden.
Aus unerklärlichen Gründen haben wir keine Bedenken zur neuen Futterzusammenstellung auch noch Karotten zu geben.
100 28.09. Schwein 2  

Die ersten 100 Tage Ausschlußdiät (Eliminationsdiät) haben wir hinter uns.
Sie hätten zwar bestimmt schlimmer sein können, aber einfach waren sie nicht.

Gestern hatte Charly seinen absoluten Gewichtstiefstand: 3930 g
und wir machen uns große Sorgen. Er frißt zwar längst wieder gut, aber irgend etwas verhindert anscheinend eine gute Futterverwertung.

Wir versuchen zwar, uns nicht verrückt zu machen, aber es fällt uns sehr schwer ...


Weiter geht es mit --> Oktober 2003

Zurück zum Seitenanfang

Copyright © 2001 - 2016 [Forestsprite = Stefanie Könemann]
Last Update = Letzte Aktualisierung:
2010-05-09