Forestsprite Banner


Forestsprite Banner Text

 


Forestsprite Gesundheitsinfos
 
Pfad: Home PawPeds Orphan research

Orphan research - was ist das überhaupt?

Die Orphan research ist Teil der Maine Coon Database mit ihren mittlerweile 75578 Datensätzen (Stand 16. März 2010).

Manchmal haben wir für eine Katze keine Informationen über ihre Eltern, ihr Geburtsdatum oder ihre Farbe.
Und seit Februar 2006 versuche ich mit Hilfe der Orphan research (zu deutsch in etwa Waisen-Recherche), die Maine Coon Database zu unterstützen, indem ich - soweit möglich - Datensätze vervollständige.

Um die notwendigen Daten zu erhalten, gehe ich verschiedene Wege.
Im Zweifelsfall versuche ich den Züchter oder Besitzer der Katze persönlich anzuschreiben.
Und inzwischen gibt es viele Katzenliebhaber (verteilt über fast alle Kontinente) die irgendwann einmal nichtsahnend einen Blick in ihre Mailbox geworfen haben und eine Nachricht entdeckten, deren Betreff meistens lautet:

Maine Coon Database: ...
Absender: Maine Coon Database - orphan research <maine_coon_db_orphan_research@online.de

Wer sie öffnet, findet nach einem Anschreiben zumeist diese oder ähnliche Fragen:


Zwingername des Züchters:
Name des Züchters: ?
E-Mail: ?
Land: ?
Erster Wurf des Zwingers (Geburtsdatum: Jahr-Monat-Jahr): ?
Verein: ?
---
Zwingername des Besitzers:
Name des Besitzers: ?
E-Mail: ?
Land: ?
Erster Wurf des Zwingers (Geburtsdatum: Jahr-Monat-Jahr): ?
Verein: ?
---
Name der Katze: 
Vater: noch nicht in der Datenbank
Mutter: noch nicht in der Datenbank
Geschlecht: F
Farbe + Zeichnung: noch nicht in der Datenbank
Zuchtbuchnummer: ?
Geburtstag: noch nicht in der Datenbank
weitere Infos sind willkommen :-):

Bitte teilen Sie mir mit, ob Sie damit einverstanden sind,
daß ich Infos aus dem Feld "weitere Infos" weitergebe. Vielen Dank!


Zumindest im deutschsprachigen Bereich habe ich mich nach einigem Zögern vorsichtshalber dazu entschieden, zu siezen.
Aber wer möchte, kann MICH gerne duzen :-)


Da es mir doch ab und zu passierte, daß überraschend das Telefon klingelte, weil jemand doch erst mal abchecken wollte, wer zum Teufel ich denn eigentlich bin und was ich mit den ganzen Daten anfangen will, haben die Anschreiben inzwischen eine ausgewachsene Liste über die Hintergründe der Anfrage im Anhang. Hier ein Auszug:


Lieber Katzenbesitzer / Züchter , liebe Katzenbesitzerin / Züchterin,

Sie erhalten heute diese Anfrage, weil es in der Maine Coon Database von einigen Ihrer Katzen oder einem
der Vorfahren ihrer Katzen leider keine vollständigen Daten gibt.

Maine Coon Database - worum handelt es sich dabei?

Die Maine Coon Database ist ein Teil der Pawpeds-Homepage [-> About Pawpeds]
Es handelt sich dabei um eine online Datenbank, die Linechasern überall auf der Welt zur Verfügung steht.
(Nicht nur für Züchter - auch Liebhaber sind willkommen :-).
Sie können nicht nur Stammbäume finden, sondern zum Teil auch Gesundheitsinfos, Fotos,
Nachwuchs der jeweiligen Katze und mehr.

Und wer bist du?
Hier einige Infos über mich (wie Sie sie auch auf der Pawpeds-Homepage finden):

Stefanie Könemann - The Maine Coon database, orphan research(e-mail)
Im Frühling 1996 traten die Forestsprite Maine Coons auf gar nicht so leisen Pfoten in mein Leben.
Ich ahnte damals nicht, wie sehr 3 Waldgeister mein Leben grundlegend verändern sollten.
Besonders Charly - unser Goldbär, der mit nicht einmal 10 Jahren starb.
Er weckte sehr früh in mir den Wunsch so viel wie möglich über ihn, seine Familie und seine Verwandten
zu erlernen.

Ausgelöst duch die "Fortbildungsveranstaltungen in Sachen Gesundheit", die mir durch unsere
3 Waldgeister verordnet wurden, nahm das Thema Familienforschung bald ungeahnte Ausmasse an:
Ich entschied mich dafür, unsere Erfahrungen anderen Katzenfreunden zugänglich zu machen.
Nicht zuletzt, weil ich feststellen mußte, daß allzu oft schlimme und schmerzliche Informationen
verschwiegen werden.
Damit begann mein Interesse an Linechasing.

Wie ist diese Katze überhaupt in die Database gelangt ?
Folgende Möglichkeiten gibt es u.a.:

  • der Züchter oder der Besitzer hat eine Stammbaumkopie an die Database geschickt (auch Liebhabertiere ohne Nachwuchs werden aufgenommen)

  • der Züchter oder der Besitzer nimmt am Gesundheitsprogramm teil und die Unterlagen werden durch den Facharzt an die Gesundheitsdatenbank geschickt

  • in den Anfangszeiten der Maine Coon Database wurden vermehrt auch Ausstellungskataloge als Datenquelle ausgewertet

  • die Katze taucht als Vorfahre auf einer Stammbaumkopie einer anderen Maine Coon auf.

Wofür werden nicht nur Angaben zum aktuellen Zwingernamen + Verein + Land benötigt ?

Es ist gar nicht so selten, daß es ein und denselben Zwingernamen in 2 verschiedenen Ländern gibt:
denn eine internationale Zwingernamensschutzzentrale die dachverbandsübergreifend arbeitet, gibt es meines Wissens noch nicht.
Auch beim Vereinswechsel sehen sich einige Züchter gezwungen, einen anderen Zwingernamen zu wählen
Mit Verweisungen auf alle bekannten Zwingernamen eines Züchters ist es möglich, daß ein Linechaser bei seinen Recherchen
wirklich alle aufgeführten Katzen eines Züchters finden kann.

Durch hinzufügen des Ländercodes soll es in Zukunft bei immer mehr Katzen möglich sein, festzustellen wo sie geboren wurden und
wo sie inzwischen leben.

Beginn Ihrer aktiven Zeit als Züchter: Geburtsdatum des ersten Wurfes

Ich sammele Daten über Maine Coon Züchter: unter anderem auch die Information, wann Sie angefangen haben zu züchten und wann Sie ggf. ihre Zucht beendet haben.
Wenn Sie also das Geburtsdatum Ihres ersten Wurfes angeben, dann würde ich diese Information für meine (momentan) interne Maine Coon Züchter Datenbank verwenden.
Da es inzwischen einige wirklich gute internationale Züchter-Datenbanken gibt, möchte ich hier nur versuchen, möglichst viele Informationen über Maine Coon Zucht in Deutschland zusammen zu tragen - dafür dann allerdings auch über die Züchter der ersten Stunde :-)

Wofür den Namen des Besitzers der Katze und seine Cattery?

Bei Zuchtkatzen hilft uns die Angabe der Cattery des Besitzers und dessen Name bei vielleicht notwendigen weiteren Recherchen.

Wofür verwenden die Datenbankmitarbeiter die Zuchtbuchnummer?

Die Zuchtbuchnummer hilft uns z. B., Katzen eindeutig zu identifizieren
- wenn in einer Cattery ein Katzenname doppelt vergeben wurde oder zumindest ein sehr ähnlich geschriebener
- wenn durch einen Fehler im Stammbaum auf einmal scheinbar eine zweite Katze einer Cattery mit dem gleichen Namen auftaucht
- wenn durch falsch angegebene Daten im Untersuchungsformular nicht auf Anhieb klar ist, ob wir diese Katze schon für die Datenbank erfasst haben

Weitere Infos sind willkommen - was ist damit gemeint?

Kurz auf einen Punkt gebracht: alles was Sie mir über diese Katze mitteilen wollen :-)
Das könnte z. B. sein:

- daß Ihre Katze gerade 15 Jahre alt oder älter geworden ist (und damit ein Kandidat für die "Methusalem Liste" wäre)
- daß bei Ihrer Katze gerade ein Herzkrankheit durch einen - wenn auch nicht bei Pawpeds gelisteten - Kardiologen festgestellt wurde
  und Sie möchten gerne diese Info weitergeben
- dass Ihre Katze leider inzwischen verstorben ist  (dann auch gerne mit der Info, wann / in welchem Alter)

Es wird sich hier in vielen Fällen um Informationen handeln, die keinen Eingang in die Maine Coon Database finden.
Aber Sie würden mir helfen, meine persönliche Datensammlung zu erweitern. Sollten Sie damit einverstanden sein, würde ich Informationen, die Sie im Feld "Weitere Infos" eintragen, auch mit anderen Linechasern teilen.


Wer weiß, vielleicht helfen ja diese etwas ausführlicheren Infos über die Orphan research dabei, daß es immer mehr Menschen gibt, die keine Bedenken mehr haben, die Daten ihrer Katze mit anderen Linechasern zu teilen?

Ich würde mich auf jeden Fall freuen, wenn DU mir auch antworten würdest, wenn meine Anfrage in DEINER Mailbox landet :-)


Zurück zum Seitenanfang

Copyright © 2001 - 2016 [Forestsprite = Stefanie Könemann]
Last Update = Letzte Aktualisierung:
2010-03-16